Jutta Rosenkranz

 

"Ich wollte dieses Leben doppelt leben."
Zum 100. Geburtstag von Ingeborg Drewitz (1923-1986)

 

Jutta Rosenkranz stellt Leben und Werk der Berliner Schriftstellerin vor, die Romane, Erzählungen, Hörspiele, Theaterstücke  und Essays veröffentlicht hat und zu den wichtigsten Autorinnen und  Autoren der Nachkriegszeit gehört. Als Mitbegründerin des Verbandes  Deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller und Vize-Präsidentin des PEN-Zentrums hat sie sich immer wieder für Autoren, vor allem auch  für ihre Schriftstellerkollegen in der DDR eingesetzt. In ihren Büchern  beschreibt sie die Hoffnungen, Ãngste und Erfahrungen der modernen  Menschen in einfacher, klarer Sprache mit großem Einfühlungsvermögen  und “dem harten Trost der Genauigkeit”. Ihre Texte schildern, wie  Menschen mit persönlichen, gesellschaftlichen und zeitpolitischen  Veränderungen konfrontiert werden und lernen, damit umzugehen.

Dienstag, 10. Januar 2023 um 18.30 Uhr

Ort: Ingeborg-Drewitz-Bibliothek, Grunewaldstraße 3, 12165 Berlin

Eintritt: frei. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel.: (030) 90299  2410 oder per Mail: veranstaltung@stadtbibliothek-steglitz-zehlendorf.de

 

***

 

Literarische Teestunde

 

"Frühling lässt sein blaues Band / wieder flattern durch die Lüfte..." (Eduard Mörike)

Jutta Rosenkranz liest Texte über den Frühling von: Heine, Eichendorff, Goethe, Hölderlin, Robert Walser, Hesse, Rilke, Tucholsky, Mascha Kaléko, Kaschitz, Sarah Kirsch u.a.

 

Donnerstag, 30. März 2023 - 19.30 bis 21 Uhr

Veranstaltungsort: Nachbarschaftscafé der Villa Mittelhof, Königstr. 42 - 43, 14163 Berlin
(nahe S-Bhf. Zehlendorf)

 

Anmeldung erbeten unter: VHS Steglitz-Zehlendorf, Tel.: (030) 90299 6156,
 E-Mail: vhs-service@ba-sz.berlin.de, www.vhssz.de
Kurs Nr. SZ210-006, 11,- / erm. 7,- Euro

 

***

Literarische Teestunde

 

"... ewigen Gedanken des Himmels" (Morgenstern)

Jutta Rosenkranz liest Texte über Wolken in Poesie und Prosa von: Uhland, Proust, Rilke, Hesse, Johannes Bobrowski,  Hilde Domin, Wislawa Szymborska u.a.

 

Donnerstag, 11. Mai 2023 - 19.30 bis 21 Uhr

Veranstaltungsort: Nachbarschaftscafé der Villa Mittelhof, Königstr. 42 - 43, 14163 Berlin
(nahe S-Bhf. Zehlendorf)

 

Anmeldung erbeten unter: VHS Steglitz-Zehlendorf, Tel.: (030) 90299 6156,
 E-Mail: vhs-service@ba-sz.berlin.de, www.vhssz.de
Kurs Nr. SZ210-008, 11,- / erm. 7,- Euro

 

***

Musikalisch-literarische Andacht zum
Ewigkeitssonntag
mit

Lesung:

Zeit und Vergänglichkeit in der Literatur

Jutta Rosenkranz liest Gedichte und Prosa

Pfarrer Christoph Anders (Liturgie)
Brigitta Avila (Klavier)
 

Sonntag, 26. November 2023 um 17 Uhr

Ort: Königin-Luise-Kirche Waidmannslust
Bondickstraße 14, 13469 Berlin (Nähe S-Bhf. Waidmannslust)

Eintritt frei - um Spenden wird gebeten

 

dscn1512

Foto: Cortina Wuthe
(Ingeborg-Drewitz-Bibliothek Berlin)

Mit einem fesselnden Wechsel zwischen biographischen Elementen, Gedichten und Originaltonaufnahmen schafft es Jutta Rosenkranz, in einem Moment vollkommene Stille im Saal herrschen zu lassen, bevor sie ihrem Publikum im nächsten Moment ein herzhaftes Lachen entlockt. Denn genau dieses Wechselspiel von Humor und Melancholie, von Ironie und tiefsinniger Kritik ist es, das Mascha Kaléko und ihre Werke einzigartig macht. (…)
»Bedenkt: den eignen Tod, den stirbt man nur,
Doch mit dem Tod der andern muss man leben«,
heißt es im Gedicht »Memento«, durch das Jutta Rosenkranz auf die Dichterin gestoßen ist,
die heute zu einem Teil ihres Lebens geworden ist.
(Sara Mattana in: Westfalen-Blatt vom 4.11.2016)

 

Vita   Termine   Bücher   Mascha Kaléko   Publikationen   Themen   Impressum   Datenschutz